Mein erstes J.B.O.-Konzert…

Home Foren Das rosa Forum Mein erstes J.B.O.-Konzert…

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  christof vor 4 Jahre, 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #8033

    felix
    Teilnehmer

    bzw. wie wurde ich Fan von J.B.O. :)!

    Sollte es irgendwo anders rein passen, dann einfach verschieben :)!

  • #8034

    felix
    Teilnehmer

    Ist zwar schon ne ganze Weile her, dass ich den Text geschrieben habe, aber ich finde, er passt hier schön rein ins Forum :)! Vielleicht haben andere Fans ja auch Lust, über ihr erstes Konzert bzw. über ihren Einstieg in die “Rosa Droge” zu berichten :)! Ich würde mich freuen :)!

    Hier mein kleiner Text:

    “Eigentlich wollte ich ja einen Bericht über das Konzert im E-Werk in Erlangen am 06.05.10 schreiben, doch nun sitze ich hier, am Vorabend des Auftritts von J.B.O. bei Rock am Fichtenwald 2010, und freue mich sehr auf dieses Konzert. Die vier Jungs spielten auf diesem Festival ja schon 2008. Dies war damals mein erstes Konzert von J.B.O. Doch durch dieses Erlebnis wurde meine Leidenschaft für die Musik der vier Blödelbarden aus Erlangen wieder zum Leben erweckt. Als Jugendlicher in der sechsten Klasse hatte ich über einen Klassenkamerad erstmals Kontakt mit J.B.O. und fand diese schon damals sehr gut. Doch J.B.O.-CD`s legte ich mir damals – warum auch immer – nicht zu. Im Jahre 2008 fand dann besagtes „Rock am Fichtenwald“ 2008 statt, zu dem ich eher zufällig ging. Die Schwester meiner Freundin fragte mich und meine Freundin, ob wir nicht Lust hätten, dort hinzugehen. Zunächst war ich wenig motiviert, doch als sie mir mitteilte, dass dort J.B.O spielen würde, war ich begeistert. Nach einem fantastischen Konzert mit vielen Klassikern begann die wunderbare Fanschaft des Felix G. Der nächste Schritt war die Anmeldung auf der damaligen Fansite jbo-fans.de, wo ich mich fortan regelmäßig aufhielt und auch mit engagierte. Aufgrund des Tour-Kalenders, der leider viel zu selten Konzerte im Bodenseeraum vorsieht, folgte der nächste Konzertbesuch erst im Herbst 2009, und zwar genauer am 10.10.2009 beim 20-jährigen Geburtstags-Jubiläums-Konzert in Bamberg. Die vierstündige Fahrt vom Bodensee ins Frankenland hat sich mehr als gelohnt. Es war ein gigantisches Konzert mit einer super Stimmung. Außerdem bot sich mir dort die Möglichkeit, Fans aus anderen Regionen Deutschlands, die ich über die Fansite kennen gelernt hatte, zu treffen. Alles in allem also, und da spreche ich sicher allen Fans, die dieses Konzert besucht haben, aus der Seele, ein absolut genialer Abend.
    Vom Konzertfieber gepackt, folgte der nächste Konzertbesuch am 13.12.2010 im LKA-Longhorn in Stuttgart, wie immer ein genialer Abend mit einem super Auftritt von J.B.O. Auch hier haben sich die zweieinhalb Stunden Fahrt auf jeden Fall gelohnt.
    Mein letzter Konzertbesuch war dann, wie oben schon erwähnt, im E-Werk in Erlangen. Dort wollte ich unbedingt hin, da dort ja alles begann, wie jeder J.B.O.-Fan aus einem ganz bestimmten Lied weiß. Mit meinem besten Kumpel machte ich mich dorthin auf den Weg. Da dieser von Geburt an im Rollstuhl sitzt, waren wir sehr gespannt, wie der Abend verlaufen würde. Direkt danach konnten wir beide sagen, dass es absolut super gelaufen ist. Es war, wie immer, ein sehr gutes Konzert, und auch das Nachspiel war super, da wir Gelegenheit hatten, uns von allen Mitgliedern Autogramme zu holen und zudem mit Hannes und Wolfram direkt ein kleines Gespräch zu führen. Wir haben uns direkt danach entschieden, das nächste Konzert im E-Werk auf jeden Fall wieder zu besuchen.
    Ja, um nun so langsam zum Ende meines kleinen Berichtes zu kommen…inzwischen habe ich mir eine kleine, aber feine Sammlung an CD`s, DVD´s, Shirts und Stickerheften mit Stickern zugelegt, die sich natürlich von Zeit zu Zeit vergrößern wird. Der nächste Konzertbesuch steht, wie ganz am Anfang dieses kleinen Berichtes schon erwähnt, morgen an – ich freue mich natürlich schon riesig – und Ende Oktober ´10 kommt dann mein erstes Fanclub-Treffen, was sicher auch ein besonderes Erlebnis werden wird.
    Nun wünsche ich allen weiterhin viel Spaß und Blöedsinn mit den vier Barden aus Erlangen und verbleibe mit vielen Blast!igen Grüßen vom Bodensee,

    euer Felix”

    Gruß und Blast! Felix, der inzwischen schon gar nicht mehr am Bodensee daheim ist 😀

  • #8740

    somena
    Teilnehmer

    Mein erstes Konzert war in Berlin. Leider kann ich mich nicht an das Datum erinnern. Ihre Geschichte ist fantastisch. Danke für den Beitrag.

    ________________________________________________________
    http://www.neues-aus-leder.de/?k=1&name=geldborsen

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre von  .
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre von  .
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre von  .
  • #8764

    felix
    Teilnehmer

    Dankeschön :)!

    Gruß und Blast! Felix

  • #9466

    christof
    Teilnehmer

    MEIN erstes J.B.O. Konzert

    06.06.1997 • Neunburg v. Wald • Stadthalle

    Das war ziemlich lustig.
    Ich kannte JBO bisher nur von der Explizit Lyrik CD.. und auch die Bilder davon. Uhrzeittechnisch waren wir ziemlich früh drann und hörten auch den Soundcheck “Wir wolln`s nichtmehr nehmen” und “Ein Fest” in der BLABLA version. Wir standen vor der Hintertür der Halle und auf einmal kamen sie raus. Hannes hab ich überhaupt NICHT erkannt, aufgrund der “neuen” Streifenhörnchenfrisur. Auch Veit sah ganz anders aus wie auf den Fotos der Lyrik. Also haben wir gesagt…DAS war schonmal nicht JBO. Warten wir mal bis sie rauskommen…. :-))

    Vorband war “DAS DING”. Ziemlich Genialer Punkrock, vor allem “Blöd genug für diese Welt”.
    Jetzt kommt eine Story, die ich einigen…. ok fasst allen, Freunden erzähle als ich sie auf ein JBO Konzert mitnahm.
    DER VORHANG
    Nach der Vorband wurde ein Vorhang hochgefahren… “JBO kommt gleich”. … Nach ca. 20minuten wurde es dunkel….man hörte “Das weltraum….unendliche breiten…..(Sound Track vom LAUT Album)
    Und danach kam es…. FAHRENDE MUSIKANTEN…...es war ziemlich genial, von da an hatten sie mich.
    Es folgten 134 weitere Konzerte, bis heute.

    JBO Live, ist IMMER ein Erlebnis der besonderen Art. Sie spielen nichtnur irgendein Set runter, sondern, leben,-und Spielen für das Puplikum….in einer besonderen Art wie man sie kein zweites mal findet.

    DANKE!!!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutzerklärung. Kontakt

Back